GOWEBCounter by INLINE

Localtime für S7-300 und S7-1500 -CPUs

Zurück zur Startseite


Hier folgen in Kürze noch ein paar Informationen....



FUNCTION_BLOCK "FB_LocalTime"
TITLE = LocalTime
{ S7_Optimized_Access := 'FALSE' }
AUTHOR : HReither
FAMILY : DateTime
NAME : LoclTime
VERSION : 1.1
//
// LocalTime V02.02P Freeware
// (c) 26.09.2011..06.12.2011  Holger Reither 
// ( holger.reither@web.de
//   http://olbnet.selfhost.eu/reither/localtime.htm )
// 
// Wichtig !!!!!
// =============
// Der Einsatzt dieses Bausteines erfolgt auf eigene 
// Gefahr!
// Der Autor übernimmt keine Haftung für Schäden die 
// durch: 
//  -falsche Handhabung des Bausteines auftreten,
//  -nach eigenmächtiger Veränderung des Bausteines,
//  -veraltete "Zeitzonenregeln"
// entstehen. 
// Veraltete Zeitzonenregeln (1990 ... 9/2011) werden 
// nicht korrekt 
// behandelt (Bsp. 7 Moscow) !!
//
// Wer Änderungen vornimmt, wird gebeeten, diese
// in der History (siehe unten) zu vermerken.
//
// Fehlermeldungen, Änderungswünsche, können Sie gerne
// an oben genannte Mail-Adresse senden.
//
// Viel Erfolg mit LocalTime!
//
// ===================================================
//
// LocalTime errechnet aus der Systemzeit und der
// vorgegebenen Zeitzone die Locale Zeit.
//
// Es wird vorausgesetzt, dass die Systemzeit UTC 
// entspricht! Das passt in der Regel, wenn Die Zeit 
// mit einem öffentlichen Zeitserver synchronisiert 
// wird. 
// 
// LocalTime übergibt die Lokale Zeit ohne 
// Beücksichtigung der Sommerzeit in der Variable 
// "LocalTimeWithoutDST". 
// LocalTime übergibt die Lokale Zeit mit 
// Beücksichtigung der Sommerzeit in der Variable
// "LocalTimeWithDST". 
//
// Für die meisten Zeitzonen wurde noch keine Regel 
// für die Sommerzeit-Umschaltung programmiert. Ist
// eine solche Zeitzone angewählt
// ("VAR_INPUT TimeZone"), so erhält die Variable 
// "VAR_OUTPUT LocalTimeWithDST" permanent den Wert 
// DT#1990-01-01-00:00:00.000 !!
//
//  TimeZone             Offset in h    DST programmiert
//  0 :  London          +0,0
//  1 :  Paris           +1,0           ja
//  2 :  Berlin          +1,0           ja
//  3 :  Athens          +2,0
//  4 :  Cairo           +2,0
//  5 :  Jerusalem       +2,0
//  6 :  Jeddah          +3,0
//  7 :  Moscow          +3,0           ja (korrekt erst ab Sommer 2011 !!)
//  8 :  Dubai           +4,0
//  9 :  Kabul           +4,5
// 10 :  Karachi         +5,0
// 11 :  Delhi           +5,5
// 12 :  Dhaka           +6,0
// 13 :  Yangon          +6,5
// 14 :  Bangkok         +7,0
// 15 :  Hong Kong       +8,0
// 16 :  Seoul           +9,0
// 17 :  Tokyo           +9,0
// 18 :  Adelaide        +9,5
// 19 :  Sydney         +10,0
// 20 :  Noumea         +11,0
// 21 :  Wellington     +12,0
// 22 :                 -11,0
// 23 :  Honululu       -10,0
// 24 :  Anchorage       -9,0
// 25 :  Los Angeles     -8,0
// 26 :  Denver          -7,0
// 27 :  Chicago         -6,0
// 28 :  New York        -5,0
// 29 :  Caracas         -4,0
// 30 :  Rio De Janeiro  -3,0
// 31 :                  -2,0
// 32 :                  -1,0
//  
//
// UTC :
//  Die koordinierte Weltzeit, international als UTC 
//  (engl. „Coordinated Universal TIME“) abgekürzt, 
//  ist die heute gültige Weltzeit. Eingeführt wurde 
//  sie 1972. 
//  Aus Zeitangaben in UTC erhält man die in 
//  Deutschland und anderen mitteleuropäischen Staaten
//  geltende Mitteleuropäische Zeit (MEZ), 
//  indem man eine Stunde addiert. 
//  Um die im Sommer geltende Mitteleuropäische 
//  Sommerzeit (MESZ) zu erhalten, muss man zwei 
//  Stunden addieren.
//    (Quelle: Wikipedia)
//
// Erforderliche S7-Bausteine:
//  (FC1)     AD_DT_TM    addiert eine Zeitdauer 
//                        (Format TIME) auf einen 
//                        Zeitpunkt (Format DT)
//  (FC35)    SB_DT_TM    subtrahiert eine Zeitdauer 
//                        (Format TIME) von einem 
//                        Zeitpunkt (Format DT)
//  (SFC1)    READ_CLK    Auslesen der CPU-Zeit
//
// ===================================================
// History:
//
//   Änderung:         ...............................
//   Geändert durch:   ...............................
//   Datum:            ..........
//   Kurzbeschreibung: ...............................
//                     ...............................
//                     ...............................
//                     ...............................
//                     ...............................
//
//
//
//
// ===================================================
//
//
//
//
   VAR_INPUT 
      "#UTCDayOfWeek:=DATE_TO_INT(DT_TO_DATE(#UTC));" : Int;
   END_VAR

   VAR_OUTPUT 
      UTC : Date_And_Time;
      ArrayUTC { S7_HMI_Accessible := 'False'; S7_HMI_Visible := 'False'} AT UTC : Array [ 0..7 ] of Byte;
      LocalTimeWithoutDST : Date_And_Time;
      LocalTimeWithDST : Date_And_Time;
      TimeZoneTxt : String[15];
      OffsetTXT : String[5];
   END_VAR

   VAR_TEMP 
      UTCMonth : Int;
      UTCDay : Int;
      UTCHour : Int;
      UTCDayOfWeek : Int;
      Offset : Time;
      OffsetNeg : Bool;
      ErrSFC1 : Int;
      Schaltpunkt1 : Bool;
      Schaltpunkt2 : Bool;
      SommerzeitMitteleuropa : Bool;
      Tmp_Datum : Date;
      UTC_Date : Date;
      TageSeit_Mo_01_01_1990 : Int;
      WDay : Int;
   END_VAR


BEGIN
	// LocalTime V02.02P Freeware
	// (c) 26.09.2011..06.12.2015  Holger Reither 
	// ( holger.reither@web.de
        //   http://olbnet.selfhost.eu/reither/localtime.htm )
	// 
	// Wichtig !!!!!
	// =============
	// Der Einsatzt dieses Bausteines erfolgt auf eigene 
	// Gefahr!
	// Der Autor übernimmt keine Haftung für Schäden die 
	// durch: 
	//  -falsche Handhabung des Bausteines auftreten,
	//  -nach eigenmächtiger Veränderung des Bausteines,
	//  -veraltete "Zeitzonenregeln"
	// entstehen. 
	// Veraltete Zeitzonenregeln (1990 ... 9/2011) werden 
	// nicht korrekt 
	// behandelt (Bsp. 7 Moscow) !!
	//
	// Wer Änderungen vornimmt, wird gebeeten, diese
	// in der History (siehe unten) zu vermerken.
	//
	// Fehlermeldungen, Änderungswünsche, können Sie gerne
	// an oben genannte Mail-Adresse senden.
	//
	// Viel Erfolg mit LocalTime!
	//
	// ===================================================
	//
	// LocalTime errechnet aus der Systemzeit und der
	// vorgegebenen Zeitzone die Locale Zeit.
	//
	// Es wird vorausgesetzt, dass die Systemzeit UTC 
	// entspricht! Das passt in der Regel, wenn Die Zeit 
	// mit einem öffentlichen Zeitserver synchronisiert 
	// wird. 
	// 
	// LocalTime übergibt die Lokale Zeit ohne 
	// Beücksichtigung der Sommerzeit in der Variable 
	// "LocalTimeWithoutDST". 
	// LocalTime übergibt die Lokale Zeit mit 
	// Beücksichtigung der Sommerzeit in der Variable
	// "LocalTimeWithDST". 
	//
	// Für die meisten Zeitzonen wurde noch keine Regel 
	// für die Sommerzeit-Umschaltung programmiert. Ist
	// eine solche Zeitzone angewählt
	// ("VAR_INPUT TimeZone"), so erhält die Variable 
	// "VAR_OUTPUT LocalTimeWithDST" permanent den Wert 
	// DT#1990-01-01-00:00:00.000 !!
	//
	//  TimeZone             Offset in h    DST programmiert
	//  0 :  London          +0,0
	//  1 :  Paris           +1,0           ja
	//  2 :  Berlin          +1,0           ja
	//  3 :  Athens          +2,0
	//  4 :  Cairo           +2,0
	//  5 :  Jerusalem       +2,0
	//  6 :  Jeddah          +3,0
	//  7 :  Moscow          +3,0           wird nicht mehr angewendet 
	//  8 :  Dubai           +4,0
	//  9 :  Kabul           +4,5
	// 10 :  Karachi         +5,0
	// 11 :  Delhi           +5,5
	// 12 :  Dhaka           +6,0
	// 13 :  Yangon          +6,5
	// 14 :  Bangkok         +7,0
	// 15 :  Hong Kong       +8,0
	// 16 :  Seoul           +9,0
	// 17 :  Tokyo           +9,0
	// 18 :  Adelaide        +9,5
	// 19 :  Sydney         +10,0
	// 20 :  Noumea         +11,0
	// 21 :  Wellington     +12,0
	// 22 :                 -11,0
	// 23 :  Honululu       -10,0
	// 24 :  Anchorage       -9,0
	// 25 :  Los Angeles     -8,0
	// 26 :  Denver          -7,0
	// 27 :  Chicago         -6,0
	// 28 :  New York        -5,0
	// 29 :  Caracas         -4,0
	// 30 :  Rio De Janeiro  -3,0
	// 31 :                  -2,0
	// 32 :                  -1,0
	//  
	//
	// UTC :
	//  Die koordinierte Weltzeit, international als UTC 
	//  (engl. „Coordinated Universal TIME“) abgekürzt, 
	//  ist die heute gültige Weltzeit. Eingeführt wurde 
	//  sie 1972. 
	//  Aus Zeitangaben in UTC erhält man die in 
	//  Deutschland und anderen mitteleuropäischen Staaten
	//  geltende Mitteleuropäische Zeit (MEZ), 
	//  indem man eine Stunde addiert. 
	//  Um die im Sommer geltende Mitteleuropäische 
	//  Sommerzeit (MESZ) zu erhalten, muss man zwei 
	//  Stunden addieren.
	//    (Quelle: Wikipedia)
	//
	// Erforderliche S7-Bausteine:
        //  (FC1)     AD_DT_TM    addiert eine Zeitdauer 
        //                        (Format TIME) auf einen 
        //                        Zeitpunkt (Format DT)
        //  (FC35)    SB_DT_TM    subtrahiert eine Zeitdauer 
        //                        (Format TIME) von einem 
        //                        Zeitpunkt (Format DT)
        //  (SFC1)    READ_CLK    Auslesen der CPU-Zeit
	//
	// ===================================================
	// History:
	//
	//   Änderung:         FC7 DT_DAY durch eigenen Programmcode ersetzt,
	//                     Fehlerbehebung: Zeitzone Moskau (3h Versatz / keine Sommerzeit)    
	//                     Ab jetzt neue Bausteinversion: 02.01  
	//   Geändert durch:   Holger Reither
	//   Datum:            09.11.2015
	// 
	// 
	// 
	// 
	// 
	//   Änderung:         ...............................
	//   Geändert durch:   ...............................
	//   Datum:            ..........
	//   Kurzbeschreibung: ...............................
	//                     ...............................
	//                     ...............................
	//                     ...............................
	//                     ...............................
	//
	//
	//
	//
	// ===================================================
	
	
	  
	// Begin ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
	 
	 
	CASE #"#UTCDayOfWeek:=DATE_TO_INT(DT_TO_DATE(#UTC));" OF
	  0 :  #TimeZoneTxt:=  'London';
	       #OffsetTXT:=    ' +0,0';
	       #Offset:=       T#0h;
	       #OffsetNeg:=    false;
	  1 :  #TimeZoneTxt:=  'Paris';
	       #OffsetTXT:=    ' +1,0';
	       #Offset:=       T#1h;
	       #OffsetNeg:=    false;
	  2 :  #TimeZoneTxt:=  'Berlin';
	       #OffsetTXT:=    ' +1,0';
	       #Offset:=       T#1h;
	       #OffsetNeg:=    false;
	  3 :  #TimeZoneTxt:=  'Athens';
	       #OffsetTXT:=    ' +2,0';
	       #Offset:=       T#2h;
	       #OffsetNeg:=    false;
	  4 :  #TimeZoneTxt:=  'Cairo';
	       #OffsetTXT:=    ' +2,0';
	       #Offset:=       T#2h;
	       #OffsetNeg:=    false;
	  5 :  #TimeZoneTxt:=  'Jerusalem';
	       #OffsetTXT:=    ' +2,0';
	       #Offset:=       T#2h;
	       #OffsetNeg:=    false;
	  6 :  #TimeZoneTxt:=  'Jeddah';
	       #OffsetTXT:=    ' +3,0';
	       #Offset:=       T#3h;
	       #OffsetNeg:=    false;
	  7 :  #TimeZoneTxt:=  'Moscow';
	       #OffsetTXT:=    ' +3,0';   
	       #Offset:=       T#3h;       // seit 2011 keine SZ-/ WZ- Umschaltung mehr
	       #OffsetNeg:=    false;
	  8 :  #TimeZoneTxt:=  'Dubai';
	       #OffsetTXT:=    ' +4,0';
	       #Offset:=       T#4h;
	       #OffsetNeg:=    false;
	  9 :  #TimeZoneTxt:=  'Kabul';
	       #OffsetTXT:=    ' +4,5';
	       #Offset:=       T#4h30m;
	       #OffsetNeg:=    false;
	  10:  #TimeZoneTxt:=  'Karachi';
	       #OffsetTXT:=    ' +5,0';
	       #Offset:=       T#5h;
	       #OffsetNeg:=    false;
	  11:  #TimeZoneTxt:=  'Delhi';
	       #OffsetTXT:=    ' +5,5';
	       #Offset:=       T#5h30m;
	       #OffsetNeg:=    false;
	  12:  #TimeZoneTxt:=  'Dhaka';
	       #OffsetTXT:=    ' +6,0';
	       #Offset:=       T#6h;
	       #OffsetNeg:=    false;
	  13:  #TimeZoneTxt:=  'Yangon';
	       #OffsetTXT:=    ' +6,5';
	       #Offset:=       T#6h30m;
	       #OffsetNeg:=    false;
	  14:  #TimeZoneTxt:=  'Bangkoo';
	       #OffsetTXT:=    ' +7,0';
	       #Offset:=       T#7h;
	       #OffsetNeg:=    false;
	  15:  #TimeZoneTxt:=  'Hong Kong';
	       #OffsetTXT:=    ' +8,0';
	       #Offset:=       T#8h;
	       #OffsetNeg:=    false;
	  16:  #TimeZoneTxt:=  'Seoul';
	       #OffsetTXT:=    ' +9,0';
	       #Offset:=       T#9h;
	       #OffsetNeg:=    false;
	  17:  #TimeZoneTxt:=  'Tokyo';
	       #OffsetTXT:=    ' +9,0';
	       #Offset:=       T#9h;
	       #OffsetNeg:=    false;
	  18:  #TimeZoneTxt:=  'Adelaide';
	       #OffsetTXT:=    ' +9,5';
	       #Offset:=       T#9h30m;
	       #OffsetNeg:=    false;
	  19:  #TimeZoneTxt:=  'Sydney';
	       #OffsetTXT:=    '+10,0';
	       #Offset:=       T#10h;
	       #OffsetNeg:=    false;
	  20:  #TimeZoneTxt:=  'Noumea';
	       #OffsetTXT:=    '+11,0';
	       #Offset:=       T#11h;
	       #OffsetNeg:=    false;
	  21:  #TimeZoneTxt:=  'Wellington'; 
	       #OffsetTXT:=    '+12,0';
	       #Offset:=       T#12h;
	       #OffsetNeg:=    false;
	  22:  #TimeZoneTxt:=  '';
	       #OffsetTXT:=    '-11,0';
	       #Offset:=       T#11h;
	       #OffsetNeg:=    true;
	  23:  #TimeZoneTxt:=  'Honululu';
	       #OffsetTXT:=    '-10,0';
	       #Offset:=       T#10h;
	       #OffsetNeg:=    true;
	  24:  #TimeZoneTxt:=  'Anchorage';
	       #OffsetTXT:=    ' -9,0';
	       #Offset:=       T#9h;
	       #OffsetNeg:=    true;
	  25:  #TimeZoneTxt:=  'Los Angeles';
	       #OffsetTXT:=    ' -8,0';
	       #Offset:=       T#8h;
	       #OffsetNeg:=    true;
	  26:  #TimeZoneTxt:=  'Denver';
	       #OffsetTXT:=    ' -7,0';
	       #Offset:=       T#7h;
	       #OffsetNeg:=    true;
	  27:  #TimeZoneTxt:=  'Chicago';
	       #OffsetTXT:=    ' -6,0';
	       #Offset:=       T#6h;
	       #OffsetNeg:=    true;
	  28:  #TimeZoneTxt:=  'New York';
	       #OffsetTXT:=    ' -5,0';
	       #Offset:=       T#5h;
	       #OffsetNeg:=    true;
	  29:  #TimeZoneTxt:=  'Caracas';
	       #OffsetTXT:=    ' -4,0';
	       #Offset:=       T#4h;
	       #OffsetNeg:=    true;
	  30:  #TimeZoneTxt:=  'Rio De Janeiro';
	       #OffsetTXT:=    ' -3,0';
	       #Offset:=       T#3h;
	       #OffsetNeg:=    true;
	  31:  #TimeZoneTxt:=  '';
	       #OffsetTXT:=    ' -2,0';
	       #Offset:=       T#2h;
	       #OffsetNeg:=    true;
	  32:  #TimeZoneTxt:=  '';
	       #OffsetTXT:=    ' -1,0';
	       #Offset:=       T#1h;
	       #OffsetNeg:=    true;
	    ELSE:
	       #TimeZoneTxt:=  'undefined';
	       #OffsetTXT:=    ' +0,0';        
	       #Offset:=       T#0m;
	       #OffsetNeg:=    false;
	    END_CASE;
	
	// - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 
	
	// Ermittle die Systemzeit 
	// Es wird vorausgesetzt, dass die Systemzeit UTC entspricht !
	#ErrSFC1 := RD_SYS_T(OUT => #UTC   // OUT: DATE_AND_TIME 
	                              ); // RetVal: INT
	// Zerlegen der Systemzeit
	#UTCMonth:=BCD16_TO_INT(BYTE_TO_WORD(#ArrayUTC[1]));
	#UTCDay:=BCD16_TO_INT(BYTE_TO_WORD(#ArrayUTC[2]));
	#UTCHour:=BCD16_TO_INT(BYTE_TO_WORD(#ArrayUTC[3]));
	
	// - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 
	
	
	// Ermittlung des UTC-Wochentages
	// Die Nummerierung entspricht dem früheren S7-Bausteine FC7 DT_DAY
	//    1 Sonntag / 2 Montag / 3 Dienstag / 4 Mittwoch / 5 Donnerstag / 6 Freitag / 7 Samstag                                                              
	#TageSeit_Mo_01_01_1990:=DATE_TO_INT(DT_TO_DATE(#UTC));
	#WDay:=2+ (#TageSeit_Mo_01_01_1990 MOD 7);
	IF #WDay=8 THEN #WDay:=1; END_IF;
	
	#UTCDayOfWeek:=#WDay;
	                                                   
	//
	// - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 
	 
	// Errechne Lokalzeit ohne Beücksichtigung der Sommerzeit 
	IF #OffsetNeg THEN 
	  #LocalTimeWithoutDST := T_SUB(IN1 := #UTC      // IN: DATE_AND_TIME
	                                 ,IN2:= #Offset   // IN: TIME
	                                             ); // DATE_AND_TIME   
	ELSE
	  #LocalTimeWithoutDST := T_ADD(IN1 := #UTC      // IN: DATE_AND_TIME
	                                 ,IN2:= #Offset   // IN: TIME
	                                             ); // DATE_AND_TIME   
	END_IF;    
	    
	// - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 
	
	
	// Test auf Sommerzeit Mitteleuropa
	
	            //  Offizielle Regelung der Zeitumstellung
	            //  Folgende Regelung gilt:
	            //
	            //  Die Umstellung von der Normal- auf die Sommerzeit findet am letzten Sonntag im März um 1 Uhr UTC, 
	            //  also in der mitteleuropäischen Zeitzone von 2 Uhr MEZ auf 3 Uhr MESZ, statt.
	            //
	            //  Die Umstellung von der Sommer- auf die Normalzeit findet am letzten Sonntag im Oktober um 1 Uhr UTC, 
	            //  also in der mitteleuropäischen Zeitzone von 3 Uhr MESZ auf 2 Uhr MEZ, statt.
	            //
	            //  Um die doppelt erscheinenden Stunden von 2 Uhr MESZ bis 3 Uhr MEZ am Ende der Sommerzeit 
	            //  unterscheiden zu können, wird die Stunde vor der Zeitumstellung mit 2A Uhr, die Stunde nach der 
	            //  Umstellung mit 2B Uhr bezeichnet. Die Bezeichnung mit A und B wurde in Deutschland erstmals in § 3 der 
	            //  Bekanntmachung über die Sommerzeit 1917[6] eingeführt. Sie darf nicht verwechselt werden mit der 
	            //  international üblichen Abkürzung der Zeitzonen, nach der 2 Uhr MESZ als 0200B und 2 Uhr MEZ als 0200A 
	            //  bezeichnet werden.
	            //  (Quelle: Wikipedia) 
	
	// Schaltpunkt1 (Winter->Sommer)
	            //  25  26  27  28  29  30  31  März
	            // 1So 2Mo 3Di 4Mi 5Do 6Fr 7Sa
	            //     1So 2Mo 3Di 4Mi 5Do 6Fr 
	            //         1So 2Mo 3Di 4Mi 5Do
	            //             1So 2Mo 3Di 4Mi 
	            //                 1So 2Mo 3Di 
	            //                     1So 2Mo 
	            //                         1So
	
	#Schaltpunkt1 := (#UTCMonth>3)                             // März ist vergangen
	             OR ((#UTCMonth=3)
	                 AND
	                    (   ((#UTCDayOfWeek=2)AND(#UTCDay>25)) // Resttage im März
	                     OR ((#UTCDayOfWeek=3)AND(#UTCDay>26))
	                     OR ((#UTCDayOfWeek=4)AND(#UTCDay>27))
	                     OR ((#UTCDayOfWeek=5)AND(#UTCDay>28))
	                     OR ((#UTCDayOfWeek=6)AND(#UTCDay>29))
	                     OR ((#UTCDayOfWeek=7)AND(#UTCDay>30))                     
	                     OR ((#UTCDayOfWeek=1)AND(#UTCDay>24)  // Schalttag letzter So im März
	                         AND (#UTCHour>1)                 // 1UhrUTC / 2UhrMEZ -> 3UhrMEZ   
	                        )                     
	                    )                  
	                );
	             
	// Schaltpunkt2 (Sommer->Winter)
	            //  25  26  27  28  29  30  31  Oktober
	            // 1So 2Mo 3Di 4Mi 5Do 6Fr 7Sa
	            //     1So 2Mo 3Di 4Mi 5Do 6Fr 
	            //         1So 2Mo 3Di 4Mi 5Do
	            //             1So 2Mo 3Di 4Mi 
	            //                 1So 2Mo 3Di 
	            //                     1So 2Mo 
	            //                         1So
	
	#Schaltpunkt2 := (#UTCMonth>10)                             // Oktober ist vergangen
	             OR ((#UTCMonth=10)
	                 AND
	                    (   ((#UTCDayOfWeek=2)AND(#UTCDay>25)) // Resttage im Oktober
	                     OR ((#UTCDayOfWeek=3)AND(#UTCDay>26))
	                     OR ((#UTCDayOfWeek=4)AND(#UTCDay>27))
	                     OR ((#UTCDayOfWeek=5)AND(#UTCDay>28))
	                     OR ((#UTCDayOfWeek=6)AND(#UTCDay>29))
	                     OR ((#UTCDayOfWeek=7)AND(#UTCDay>30))                     
	                     OR ((#UTCDayOfWeek=1)AND(#UTCDay>24)  // Schalttag letzter So im Oktober
	                         AND (#UTCHour>1)                 // 1UhrUTC / 3UhrMEZ -> 2UhrMEZ   
	                        )                     
	                    )                  
	                );
	
	;
	
	// Sommerzeit Mitteleuropa             
	#SommerzeitMitteleuropa:= #Schaltpunkt1 AND NOT #Schaltpunkt2;                           
	
	
	
	//!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
	#SommerzeitMitteleuropa:= false;
	// weil Fehler .. am30.10.2015 wurde noch #SommerzeitMitteleuropa gesetzt !!!! 
	//!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
	
	
	
	
	// - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 
	
	// Errechne Lokalzeit mit Beücksichtigung der Sommerzeit 
	#LocalTimeWithDST:=DT#1990-01-01-00:00:00.000; // ungültige Zeit, falls Regel nicht bekannt oder programmiert 
	CASE #"#UTCDayOfWeek:=DATE_TO_INT(DT_TO_DATE(#UTC));" OF
	    
	  1,2: // TimeZoneTxt:='Paris' 'Berlin';
	       // Schweiz, Österreich,
	       IF #SommerzeitMitteleuropa THEN
	         #LocalTimeWithDST := T_ADD(IN1 := #LocalTimeWithoutDST      // IN: DATE_AND_TIME
	                                     ,IN2:= T#1h                     // IN: TIME
	                                                              );    // DATE_AND_TIME    
	       ELSE
	         #LocalTimeWithDST:= #LocalTimeWithoutDST;  
	       END_IF;
	         
	  7:   // TimeZoneTxt:='Moscow';       
	            //  Auch in Russland beginnt und endet die Sommerzeit an denselben Tagen wie in Mitteleuropa. 
	            //  Dort stellt man die Uhr zwar auch um eine Stunde vor, im Ergebnis jedoch um zwei Stunden 
	            //  gegenüber der jeweiligen Zonenzeit, weil die aus Sowjetzeiten fortgeltende so genannte Dekretzeit für 
	            //  das ganze Jahr die Addition von einer Stunde zur jeweiligen Zonenzeit vorschreibt. Seit März 2011 wird 
	            //  die Sommerzeit nicht mehr zurückgestellt.[28][29]
	            //  (Quelle: Wikipedia)        
	       // ->        
	       #LocalTimeWithDST:= #LocalTimeWithoutDST;
	       
	END_CASE;
	
	
END_FUNCTION_BLOCK










 Erklärung

Alle auf diesen Seiten verwendeten Logos, Markenzeichen, Bilder und Fotos sind Eigentum der jeweiligen Besitzer.

Holger Reither

zur Startseite