GOWEBCounter by INLINE

DS-Motor-Steuerung für Siemens-SPS S7-300 u.ä. (STEP7)

Beschreibung
Download der Bausteine
Bausteine
Weitere Infos (Auszug aus dem Bausteincode)
Zurück zur Startseite





Beschreibung


Ich stelle hier zwei Bausteine zum Anlassen von Drehstrommotoren vor.
Die Beschaltung und Bedienung der beiden Bausteine ist aufeinander abgestimmt, wodurch es durchaus Sinn macht, auch den einfachen FC72 einzusetzen.
Hier einige Merkmale der Bausteine :

Die Schützausgänge haben folgende Funktion:
 K1 Hauptschutz vorwärts
 K2 Hauptschutz rückwärts (*)
 K3 Dreieck-Schütz (Betriebsschütz) (*)
 K4 Stern-Schütz (Anlassschütz) (*)
 K5 Bremsschütz (*).

(*) nur FC73






Weitere Infos (Auszug aus dem Bausteincode)


      NOP   0                           //--------------------------------

// -  DS-Motor Start Stop  -        Version:  006 - 6/2008

// (für Stern- Dreieck, Kusa, Bremsen, Reversieren u.ä.)

// Autor: Holger Reither
//      ( holger.reither@web.de
//        http://reither.ohost.de/ )


// ############################################################################

// ######## Außenbeschaltung ########

// "EN" sollten nicht verwendet werden !!! 

// "Init" dient zum Initialisieren und zum Rückstellen von Fehlern.

// "S_Aktiv"  "S_Ein"     "S_EinRev"  "S_Bremsen"
//  0          X           X           0           Motor trudeld aus bzw. steht
//  0          X           X           1           Motor bremst bzw. steht
//  1          X           X           X           H1 signalisiert Motor aktiv
//  1          0           1           X           Motor startet/ dreht rückwärts
//  1          1           0           X           Motor startet/ dreht vorwärts

// Für jedes Schütz Kx ist am Baustein ein Kontrolleingang "HK_Kx" vorgesehen.
// Dieser Eingang dient zur Verriegelung und Fehlerdiagnose.
// Sollen keine oder nicht alle Hilfskontakte hardwaremäßig beschaltet werden, so
// müssen die entsprechenden Eingänge am Baustein dierekt mit den zugehörigen
// Ausgängen verschaltet werden.  

// An "StoerungExt" können Hilfskontakte von Thermorelais u.ä. angeschlossen werden.

// "TaktStoer" gibt den Takt vor, mit welchem "H1" bei einer Störung blinkt. 

// "TaktAktiv" gibt den Takt vor,  mit welchem "H1" blinkt, wenn der "S_Aktiv"=1 ist
// oder beim Stoppen ist.

// Der Eingang "BremseStern" dient zur Konfiguration. 
// Nicht zum betriebsmäßigen Umschalten!
// "BremseStern"=0 Bremse mit Dreieck- und Bremsschütz  
// "BremseStern"=1 Bremse mit Stern- und Bremsschütz   

// "Z_Stern"      Zeit bis zum Hochschalten
// "Z_SternRev"   Wird während dem Hochlaufen, Normalbetrieb oder beim Anhalten 
//                bereits gegengeschalten (reversiert) so ist diese Zeit aktiv.  
// "Z_Bereit"     Zeit zwischen Hochschalten "Bereit"-Meldung. 
//                Nach dieser Zeit ist "H1" auf Dauer-1 
// "Z_Bremse"     Bremszeit (Bremsschütz)
// "Z_Auslauf"    Nach dieser Zeit meldet der Bausten "Steht", wenn nicht gebremst wird.

// "TimerX"       ein beliebiger Timer
// "Betriebsstatus"  ein beliebiges Doppelwort zum speichern des internen Betriebsstatus.

// "K1"           Hauptschutz vorwärts
// "K2"           Hauptschutz rückwärts
// "K3"           Dreieck-Schütz
// "K4"           Stern-Schütz
// "K5"           Bremsschütz

// "H1"           Meldeleuchte
//                  Motor steht und ist nicht "Aktiv" .....0
//                  Motor ist "Aktiv"......................Blinkt wie "TaktAktiv"
//                  Kontaktfehler, "StoerungExt", u.ä......Blinkt wie "TaktStoer"
//                  Motor Läuft und ist Betriebsbereit ....1

// "Stoerung"     Kontaktfehler, "StoerungExt", u.ä
// "Steht"        Bremszeit oder Ausrollzeit ist abgelaufen.
//                Der Motor sollte jetzt stehen (keine Garantie!!!!).

// "Bereit"       Motor Läuft im Nennbetrieb 

// "ENO" sollten nicht verwendet werden !!! 





// ######## Eigenschaften / Funktion ########

// Reversieren: 
//  Eine Verweilzeit beim Gegenschalten muß bei Bedarf extern vorgesehen werden. 
//  Beim Gegenschalten wird jedoch eine besondere Stern-Hochlaufzeit 
//  verwendet ("Z_SternRevers")

// Umschaltzeit 
//  Die "Löschzeit" beim Umschalten beträgt wie bei Standart-S-D-Relais
//  100ms.

// Erholzeit
// Eine Erholzeit z.B. nach einer GS-Bremsung muß extern programmiert werden.






// ############################################################################

// ######## Internes ########


// (Fehler) Status
//           0   warte auf Initialisierung (#init)
//           1   Initialisiere / alles aus
//  2        2   Initialisiere / Kontakte sind i.o.
// 
//           3   Vorwärts Stern-Kontaktzeit
//  4        4   Vorwärts Stern-Zeit 
//  6        5   Vorwärts Schaltpause
//           6   Vorwärts Dreieck-Kontaktzeit
//  8        7   Vorwärts Dreieck-Zeit 
//  9        8   Vorwärts Betriebsbereit / Nennbetrieb 
// 
//          10   Revers   Stern-Kontaktzeit
// 10       11   Revers   Stern-Zeit 
// 12       12   Revers   Schaltpause
//          13   Revers   Dreieck-Kontaktzeit
// 14       14   Revers   Dreieck-Zeit 
// 15       15   Revers   Betriebsbereit / Nennbetrieb 
// 
//          16   Stoppen einleiten
// 20       17   Schaltpause
//          18   Brems-Kontaktzeit
// 22       19   Brems-Zeit 
// 24       20   Ausrollzeit
// 26       21   Schaltpause
// 
// 18       23   Reversieren einleiten / Nachstarten einleiten
// 
//          25 Warte auf Fehlerrückstellung


// Betriebsstatus (DW):
// XXXXRRV FFFFFFFF XXXXXXXX SSSSSSSS
//         #Fehler           #Status
//       #vorw 
//      #rueckw
//     #RevZyklus



Nach oben



Verbesserungsvorschläge werden gern entgegen genommen!



 Erklärung

Alle auf diesen Seiten verwendeten Logos, Markenzeichen, Bilder und Fotos sind Eigentum der jeweiligen Besitzer.

Holger Reither

zur Startseite